Archiv für Juli, 2011

Wenn im Zusammenhang mit islamistisch motivierten Anschlägen Islamismus und Islam in einen Topf geworfen werden, sind die Mahner nicht weit, die vehement einfordern, das doch bitte differenziert zu betrachten. Und das völlig zu Recht!

Wenn jedoch in Norwegen ein offenbar fundamental-christlicher und rechtsradikaler Attentäter auftaucht, sind es vielfach die selben Leute, die nun völlig selbstverständlich konstatieren, dass dies ja nur die Spitze des Eisbergs sei, den sie zielsicher als „das konservative Spektrum“ identifizieren.

„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ (Francis Picabia)

Advertisements

Das Problem: Südkoreaner arbeiten viel und haben keine Zeit, im Supermarkt einkaufen zu gehen.

Die Chance: Sie sind innovationsfreudig und haben meist ein Smartphone dabei.

Die Idee: Tesco bildet in U-Bahn-Stationen und anderen Plätzen das Supermarkt-Sortiment ab. Kunden können von den mit QR-Codes versehenen Produktfotos direkt bestellen – abends wird das Ganze nach Hause geliefert.

Erfolg der Aktion: eine Steigerung der Onlineverkäufe um 130%. Hut ab für die innovative Idee und gelungene Umsetzung!