Senioren-Flashmob mit indirekter Wirkung

Veröffentlicht: 6. Oktober 2009 in Uncategorized
Schlagwörter:, , , , ,

Schlau, den Flashmob-Hype auf diese Weise zu nutzen. Die gelungene Umsetzung mit Senioren ist (noch) neu und ungewohnt und hat somit allemal virales Potenzial. Jedenfalls für den „First Mover“ Emporia.
Zwar dürften die allerwenigsten Senioren das direkt zu sehen bekommen, aber über den deren Kinder als Berater/Käufer tritt der gewünschte Effekt sicherlich ein. Bleibt zu hoffen, das die Verknüpfung mit dem Produkt (seniorengerechte Handys) gelingt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s