Ohne heiße Luft – David McKays Faktensammlung zur Klimadebatte

Veröffentlicht: 20. September 2009 in Uncategorized
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Schon seit langem war der britische Physiker David McKay „genervt von unqualifiziertem Geschwätz rund um die Klimadebatte“ (Stern 38/09) das er sich von Laien wie von Fachleuten anhören musste. So fing er an zu rechnen: Wie viel Energie verbrauchen wir bei unseren Aktivitäten im Alltag wirklich? Welchen (quantifizierbaren) Effekt haben die gängigen propagierten Energiespartipps („Stöpseln Sie Ihr Handy-Ladegerät aus, wenn Sie es nicht benutzen“) wirklich? Welches Potenzial haben erneuerbare Energien?

Herausgekommen ist dabei das Buch „Sustainable Engery – without the hot air“, kostenlos als PDF (englischsprachige Originalfassung) verfügbar unter http://www.withouthotair.com/

Sustainable Energy - without the hot air

Ein erfrischender Beitrag dazu, die Klimadebatte von ideologischem Ballast zu befreien und auf eine sachliche Basis zu stellen. Dabei geht es McKay keineswegs darum, die Notwendigkeit von Verändungen in Frage zu stellen. Er möchte nur die heiße Luft herauslassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s